Dhû l-hijja-Mond 1439

Der geozentrische Neumond des Monats Dhū l-ḥiǧǧa 1439 n.H. ereignete sich am Samstag, 11. August 2018 um 10:58 Uhr MESZ. Um diesen Zeitpunkt herum ereignete sich für Beobachter in Grönland, Skandinavien, Nord- und Ostasien eine partielle Sonnenfinsternis.

An diesem Tag konnte der Hilāl erwartungsgemäß noch nirgendwo auf der Erde gesichtet werden.

Erste Sichtungen des Hilāls wurden am Sonnntag, 12. August aus Australien gemeldet. Weitere Sichtungen erfolgten auf den Philippinen, in Malaysia, Iran, Qatar, Oman (mit Teleskop), Saudi-Arabien, Ägypten, Simbabwe, Ungarn, Südafrika, Namibia, Ghana, Mauretanien, Senegal, Marokko und USA.

Der erste Tag des Monats fällt damit in Europa frühestens auf Montag, den 13. August. Der erste Tag des gesegneten Opferfestes fällt dann auf Mittwoch, den 22. August 2018, siehe dazu auch den Artikel „Wann ist das Opferfest 1439 n.H.“.

Br. Abu Faruk Kahramanoglu hat freundlicherweise zwei Bilder zur Verfügung gestellt, die er am 12. August bei Chichaoua in Marokko aufgenommen hat. Er konnte den Hilâl nach dem Maghrib-Gebet um ca. 20:50 Uhr Ortszeit klar und deutlich mit bloßem Auge sichten.

Quellen: ICOP, moonsighting.com.

Über den Author

hat auf mondsichtung.de 253 Artikel geschrieben.

Mail an Ahmad



Copyright © 2018 Mondsichtung. Alle Rechte vorbehalten.
Powered by Custom Theme and ComFi.com Calling Card Company. Presented by Professional Wordpress Themes |