Jumâdâ l-âkhira-Mond 1434

Der geozentrische Neumond des Monats Jumādā l-ākhira 1434 n.H. ereignete sich am Mittwoch, 10. April 2013 um 11:35 Uhr MESZ.

Am Abend dieses Tages bestand die Möglichkeit einer Sichtung des jungen Mondes nur im äußersten Westen der USA. So gab es denn auch nur eine teleskopische Sichtung in Tucson, Arizona. Eine solche Sichtung ist allerdings für Europa nicht relevant, da dort schon der neue islamische Tag begonnen hat.

Am folgenden Donnerstag, dem 11.4. gab es dann Sichtungsmöglichkeiten für den Hilāl fast überall auf der Welt mit Ausnahme vom südlichen Australien und Neuseeland. Meldungen erfolgreicher Sichtungen trafen ein aus Pakistan, Iran, Kuwayt (nur mit Teleskop), Tansania, Südafrika (nur mit Fernglas), Ungarn, Libyen, Algerien, Nigeria und USA.

Der erste Tag des Monats Jumādā l-ākhira 1434 fällt auf Freitag, den 12.4.13.

Quelle: ICOP, moonsighting.com.

Über den Author

hat auf mondsichtung.de 225 Artikel geschrieben.

Mail an Ahmad



Copyright © 2017 Mondsichtung. Alle Rechte vorbehalten.
Powered by Custom Theme and ComFi.com Calling Card Company. Presented by Professional Wordpress Themes |