Jumâdâ l-ûlâ-Mond 1434

Der geozentrische Neumond des Monats Jumādā l-ūlā 1434 n.H. ereignete sich am Montag, 11. März 2013 um 20:51 Uhr MEZ.

An diesem Tag konnte die junge Mondsichel mit bloßem Auge oder Fernglas noch nirgendwo auf der Erde gesehen werden.

Zu der derzeitigen Jahreszeit bestehen besonders gute Sichtungsbedingungen für die junge Mondsichel von der Nordhalbkugel der Erde aus. Am Dienstag, dem 12.3.13 gab es Sichtungsmeldungen des Hilāls aus Kuwayt, U.A.E., Saudi-Arabien (alle diese Sichtungen nur mit Teleskopen), Iran, Marokko und den USA.

Am Mittwoch, 13. März gab es weitere Sichtungsmeldungen aus Indonesien, Indien, Sri Lanka, Mauritius und Israel. Auch in Deutschland ließ das Wetter an diesem Tag eine Beobachtung der Mondsichel zu.

Quelle: ICOP, moonsighting.com.

Über den Author

hat auf mondsichtung.de 225 Artikel geschrieben.

Mail an Ahmad



Copyright © 2017 Mondsichtung. Alle Rechte vorbehalten.
Powered by Custom Theme and ComFi.com Calling Card Company. Presented by Professional Wordpress Themes |