Rajab-Mond 1432

Der geozentrische Neumond des Monats Rajab 1432 n.H. ereignete sich am Mittwoch, 1. Juni 2011 um 23:03 Uhr MESZ.

Am folgenden Donnerstag, 2. Juni, bestand bereits eine Möglichkeit, die Mondsichel erstmals in Westafrika zu sichten. Mit optischen Hilfsmitteln hätte unter günstigen Bedingungen auch die Möglichkeit bestanden, den Hilāl in Nordafrika und Spanien zu sichten. Für den Rest von Europa, insbesondere Deutschland war eine Sichtung jedoch unwahrscheinlich. Obwohl in Deutschland mehrere Versuche unternommen wurden, gelang dort keine Sichtung. Eine erste Sichtung wurde später aus Florida, USA (mit einem Fernglas) gemeldet.

Am folgenden Freitag, 3. Juni, als überall auf der Welt gute Sichtbarkeitsbedingungen bestanden, gab es dann sehr viele Sichtungsmeldungen, zum Beispiel aus Fidschi, Australien, Malaysia, Bangladesh, Sri Lanka, Mauritius, Saudi-Arabien, Südafrika, Deutschland, Niederlande, Großbritannien und wieder USA.

Quelle: ICOP, moonsighting.com.

Über den Author

hat auf mondsichtung.de 237 Artikel geschrieben.

Mail an Ahmad



Copyright © 2017 Mondsichtung. Alle Rechte vorbehalten.
Powered by Custom Theme and ComFi.com Calling Card Company. Presented by Professional Wordpress Themes |