Ramadân-Mond 1440

Der geozentrische Neumond des Monats Ramaḍān 1440 n.H. ereignete sich am Sonntag, 5. Mai 2019 um 0:45 Uhr MESZ. Zu diesem Zeitpunkt ging der Mond an der Sonne vorüber und konnte nicht beobachtet werden.

Bis Mitternacht des 5. Mai sind keine Sichtungen des Hilâls mit bloßem Auge gemeldet worden. Vereinzelte Meldungen sind entweder nur mit astronomischen Instrumenten erfolgt, unbestätigt oder unglaubwürdig. Insbesondere in Marokko, wo es eine sehr zuverlässige und organisierte Mondsichtung gibt, wurde der Hilâl am Abend des 5. Mai nicht gesichtet. Auch im kompletten südlichen Afrika gab es keine Sichtungen.

Erste Sichtungen des Hilâls gab es in Chile, Kolumbien (mit Teleskop), USA und Kanada (mit Fernglas). Diese Sichtungen erfolgten jeweils nach Mitternacht unserer Zeit (MESZ).

Im Verlauf des 6. Mai gab es weitere Sichtungen in Neuseeland, Australien, Bangladesh, Irak und Großbritannien.

Quellen: ICOP, moonsighting.com

Über den Author

hat auf mondsichtung.de 266 Artikel geschrieben.

Mail an Ahmad



Copyright © 2019 Mondsichtung. Alle Rechte vorbehalten.
Powered by Custom Theme and ComFi.com Calling Card Company. Presented by Professional Wordpress Themes |