Ramadân-Mond 1442

Der geozentrische Neumond des Monats Ramaḍān 1442 n.H. ereignete sich am Montag, 12. April 2021 um 4:31 Uhr MESZ. Zu diesem Zeitpunkt ging der Mond an der Sonne vorüber und konnte nicht beobachtet werden.

Mit ersten Sichtungen der jungen Mondsichel war erst in der Nacht zum 13. April aus Amerika zu rechnen. Dies hat dann keine rückwirkende Bedeutung für Europa, da die Sonne bei uns dann schon viele Stunden untergegangen ist und der neue islamische Tag 30. Ša`bān bereits lange begonnen hat. Eine Entscheidung für den Beginn des neuen Monats muss kurz nach Sonnenuntergang erfolgen, um eine Erschwernis und eine unklare Situation für die Muslime zu vermeiden.

Erste Sichtungen des Hilāls wurden von zwei erfahrenen Beobachtern mit Ferngläsern aus Kalifornien, USA gemeldet. Die Sichtungen erfolgten nach unserer Zeit am Dienstagmorgen gegen 4 Uhr MESZ.

Weitere Sichtungen erfolgten am 13. April aus Australien, Bangladesh, Pakistan, Iran, Irak, Qatar, UAE, Oman, Saudi-Arabien, Jordanien, Libanon, Palästina, Ägypten, Tunesien, Algerien, Deutschland (u. a. durch Ahmad Kaufmann), Frankreich, Marokko, Mauretanien, Großbritannien und USA.

Der Monat Ramaḍān begann in Europa mit Sonnenuntergang des Dienstag, 13. April. Erster Fastentag ist Mittwoch, der 14. April.

Quellen: ICOP, moonsighting.com

Über den Author

hat auf mondsichtung.de 291 Artikel geschrieben.

Mail an Ahmad



Copyright © 2021 Mondsichtung. Alle Rechte vorbehalten.
Powered by Custom Theme and ComFi.com Calling Card Company. Presented by Professional Wordpress Themes |