Sha`bân-Mond 1441

Der geozentrische Neumond des Monats Ša`bān 1441 n.H. ereignete sich am Dienstag, 24. März 2020 um 12:28 Uhr MEZ.

An diesem Tag bestand beim örtlichen Sonnenuntergang bestenfalls im östlichen Pazifik (z.B. Hawaii) die theoretische Möglichkeit, die junge Mondsichel nur mit optischen Hilfsmitteln zu beobachten. Eine Sichtung in anderen Teilen der Welt war noch völlig ausgeschlossen. Dementsprechend gab es für diesen Tag auch noch keine Sichtungsmeldungen.

Am folgenden Mittwoch, 25. März bestand dann überall auf der Erde eine gute Möglichkeit zur Sichtung der Mondsichel. Sichtungsmeldungen gab es an diesem Tag aus Australien, Iraq, Saudi-Arabien, Algerien, Marokko, Deutschland (auch durch Ahmad Kaufmann), Frankreich, Großbritannien, Chile, USA und Kanada.

Der erste Tag des Ša`bān fiel nach diesen Beobachtungsergebnissen für Europa somit auf Donnerstag, den 26. März 2020. Der 29. Ša`bān entspricht damit dem 23. April. Zu den Aussichten, an diesem Tag den Ramaḍān-Hilāl zu sichten, siehe hier.

Quelle: ICOP, moonsighting.com.

Über den Author

hat auf mondsichtung.de 280 Artikel geschrieben.

Mail an Ahmad



Copyright © 2020 Mondsichtung. Alle Rechte vorbehalten.
Powered by Custom Theme and ComFi.com Calling Card Company. Presented by Professional Wordpress Themes |