Sunan Ibn Māǧah – سنن إبن ماجه‎

  • Abū Hurayra berichtet: Der Prophet (s) verbot das voreilige Fasten einen Tag vor der Sichtung (des neuen Mondes).“ (Ibn Māǧah, 7.1646, k.A.)
  • Ibn ʿAbbās berichtet: Ein Beduine kam zum Propheten (s) und sagte: „Ich habe in der Nacht (zuvor) den jungen Mond erblickt.“ Er sagte: „Bezeugst du, dass es keinen Gott gibt außer Allāh und dass Muḥammad der Gesandte Allāhs ist?“ Er sagte: „Ja.“ Er sagte: „Erhebe dich, Bilāl, und rufe den Leuten aus, dass sie morgen das Fasten beginnen.“ (Ibn Māǧah, 7.1652, k.A.)
  • Abū ʿUmayr b. Anas b. Mālik berichtet unter Berufung auf seine Onkel väterlicherseits, die Gefährten des Propheten (s) waren: Der neue Mond des Šawwāl war für uns bedeckt, also fasteten wir noch am nächsten Morgen. Am Ende des Tages kam eine Reiterschar und sie bezeugten beim Propheten (s), das sie den neuen Mond am Abend zuvor gesichtet hatten. Der Gesandte Allāhs (s) befahl ihnen (den Gefährten), dass sie ihr Fasten brechen und dass sie am nächsten Morgen zu ihrem Fest(gebet) hinausgehen. (Ibn Māǧah, 7.1653, k.A.)
  • Ibn ʿUmar berichtet: Der Gesandte Allāhs sagte: „Wenn ihr den neuen Mond sichtet, dann beginnt das Fasten und wenn ihr ihn (erneut) sichtet, dann brecht das Fasten und wenn er für euch verdeckt war, so bestimmt ihn.“ Ibn ʿUmar pflegte einen Tag vor dem neuen Mond zu fasten. (Ibn Māǧah, 7.1654, k.A.)
  • Abū Hurayra berichtet: Der Gesandte Allāhs sagte: „Wenn ihr den neuen Mond sichtet, dann beginnt das Fasten und wenn ihr ihn (erneut) sichtet, dann brecht das Fasten und wenn er für euch verdeckt war, so fastet 30 Tage.“ (Ibn Māǧah, 7.1655, k.A.)

Zurück zur Hauptseite Aḥādīṯ und Mond

Über den Author

hat auf mondsichtung.de 13 Artikel geschrieben.

Mail an Ahmad



Copyright © 2017 Mondsichtung. Alle Rechte vorbehalten.
Powered by Custom Theme and ComFi.com Calling Card Company. Presented by Professional Wordpress Themes |